Das “WPvivid Backup Plugin” hat sich in der Praxis gut bewährt.

Das nachfolgend beschriebene Plugin erlaubt drei Backup-Versionen:

  • Datenbank und Dateien
  • Dateien
  • Datenbank

Somit können Plugins oderThemes nicht einzeln, sondern nur mit den gesamten Dateien zurückgesetzt werden. Bei großen Websites dauert der Restore-Vorgang daher länger, als wenn beispielsweise nur die Plugins auf den alten Stand gebracht werden. Wer damit kein Problem hat, kann das WPvivid Backup Plugin auch alleine verwenden und seine Daten an getrennten Speicherorten ablegen. Ansonsten dient das Plugin bei Verwendung von UpdraftPlus o. ä. als zusätzliche Sicherheit, um ein weiteres Backup auf einem externen Medium abzulegen. Auf das Backup des Providers sollte man sich nicht alleine verlassen: Entweder ist es eine ältere Version als gewünscht oder enthält nicht alle Dateien. Besonders große Dateien werden vom Provider oft nicht wiederhergestellt. Eine Gewähr gibt es vom Provider i. d. R. auch nicht und es wird daher empfohlen, regelmäßig die eigene Website zu sichern.

Die Unterseiten beschreiben die jeweiligen Funktionen des Plugins im Detail: