Mit den Einstellungen kann Laragon benutzerdefiniert angepasst werden.

Wir öffnen die Einstellungen durch Klick auf das Zahnrad rechts oben…

 

…oder über Menü -> Einstellungen:

 

Das Aktivieren der Dienste zum automatischen Starten ist sinnvoll und sollte angeklickt werden:

 

Wenn künftig Laragon aufgerufen wird, starten gleich die beiden Server (Webserver, Datenbankserver):

 

Auf Wunsch können wir auch einen E-Mail-Absender (Google-Mail) einrichten, indem die beiden Felder ausgefüllt werden (es empfiehlt sich, dafür eine eigene E-Mail-Adresse von Google zu verwenden):

 

Nach dem Ausfüllen der Felder versenden wir mit Klick auf den grauen Button eine Testmail:

 

Wenn alles OK war, kommt am Ende diese Erfolgsmeldung:

 

Hinweise:
Falls eine Fehlermeldung kommt, blockiert GMail den Versand der E-Mail, weil es sich um eine “nichtsichere” App. handelt. Im Google-Konto kann man die Verwendung nicht sicherer Apps erlauben, so dass über diese Funktion von Laragon E-Mails versandt werden können.

Diese E-Mail-Adresse kann auch als Admin-Adresse für WordPress verwendet werden. Damit ist ein Versand ins Internet möglich.

Alternativ wird in die o. g. Felder nichts eingetragen und der Mailversand z. B. mit dem Tool “Papercut” simuliert.